Obertongesang

Peter_Gabis_OT
Obertöne sind die älteste, natürlichste und universellste musikalische Sprache. Beim Obertongesang werden über einem Grundton verschiedene Obertöne hörbar gemacht, sozusagen mit dem Mund- und Rachenraum aus dem Gesamtklang herausgefiltert. Die pfeifenden Klänge, die aus dem Nichts zu entstehen scheinen klingen wie wenn zwei Töne gleichzeitig gesungen werden. Viele Menschen sind sehr berührt, wenn sie die eigenen Obertöne zum ersten mal wahrnehmen, so war es auch bei mir. Neben der Tatsache dass Obertonsingen hilft, die Gehirnhemisphären zu verbinden, kann man lernen, die eigene Stimme, seinen Körper mit seinen Resonanzräumen und sich selbst besser als Teil eines ganzen zu verstehen.

Eine Studienreise in die Mongolei sowie Unterricht bei Hosoo, Glen Velez aber vor allem bei dem Meister des Obertonsingens, Wolfgang Saus haben mich stimmlich inspiriert. Neben Konzerten biete ich Einzelunterricht sowie Workshops gemeinsam mit Brigitte Bruckner an, wie z.B. in Lilienfeld, NÖ, sowie eine Obertonintensivwoche in Griechenland. Nähere Details auf www.oberton.at